Rezensionen/Reviews

Der Schatten des Windes – Carlos Ruiz Zafón

Ich erinnere mich noch genau an den Morgen, an dem mich mein Vater zum ersten Mal zum Friedhof der vergessenen Bücher mitnahm. (S. 7) Schon mit dem ersten Satz ist man in diesem Buch gefangen. In dieser oft düsteren, nebeligen, kalten Novemberatmosphäre, in der wir Daniel und seinen Vater kennenlernen. Daniel ist gerade etwa zehn, als er von seinem Vater zu einem geheimnisvollen Ort in Barcelona gebracht wird – dem…

Weiterlesen