Hallo ihr Lieben,

endlich geht das Bloggestöber in die nächste Runde. Monatlich schaff ich ja schon lange nicht mehr, aber immerhin, diesmal nur knapp zwei Monate Wartezeit. In den Wochen ist natürlich wieder viel passiert in der Bloggerwelt. Also starten wir direkt durch:

Die Stadtbibliothek München hat einen tollen, informativen Beitrag darüber geschrieben, wie wir Blogger von Bibliotheken profitieren können. Vom Co-Working-Space über das Weiterbildungsprogramm bis hin zum Weg aus der eigenen Filterblase. Ich habe mir fest vorgenommen, das Angebot deutlich mehr zu nutzen. Ok..ähm, hier in München überhaupt endlich mal Mitglied zu werden.

Bei Schreibtrieb ging es im Oktober um das Thema Außenseiter in der Literatur, und warum wir sie so lieben. Mit interessanten, auch historischen Informationen dazu. Das Buch, zu dessen Blogtour der Beitrag entstand, klingt auch faszinierend und landet direkt auf meiner Wunschliste.

Und wo wir gerade bei Außenseitern sind, die doch eigentlich nur Individuen mit ihrer ganz eigenen Persönlichkeit und Geschichte sind, geht es weiter zu 54books und zum Thema Friederike Helene Unger und der Behauptung weiblicher Individualität. Katharina stellt uns Friederike Helene Unger und ihre Werke vor. Unger, die eine Kennerin der zeitgenössischen Literatur war und sich immer wieder an der literarischen Debatte beteiligte. Kurzzeitig war sie vermutlich sogar die erste deutsche Verlegerin. Wirklich ein sehr interessanter Einblick.

Jetzt ist es soweit, die Tage sind wieder kurz, ständig ist es dunkel, kalt und grau. Was macht man da am besten? Genau, Lesen. Und wen man gerade nicht liest? Genau, Lesungen besuchen. Anka hat eine ausführliche Übersicht mit Lesungen im Monat November zusammengestellt. Gott sei Dank wohn ich jetzt in einer buchigeren Stadt, sodass im November einiges geboten wird in München. Ob ich es auf die ein oder andere Lesung schaffe, bleibt allerdings noch offen.

Ihr werdet es nicht glauben, aber neben Harry Potter und allen, die in der Geschichte vorkommen, gibt es auch noch andere Zauberer und Hexen in der literarischen Welt. Die liebe Lena von Büchernest hat uns zu Halloween 7 aufgezählt. Mit dabei beispielsweise Gandalf und Merlin.

Bei Buchgefieder finden wir ihre kleinen Rituale und Macken als Buchliebhaberin und Bloggerin. Und, was soll ich sagen? Ich finde mich fast in jedem Punkt wieder. Nur das mit dem Parallellesen habe ich mir mittlerweile angewöhnt, denn ein Reader gibt es für unterwegs. So les ich in der SBahn immer ein anderes Buch, als zu Hause. Erkennt ihr euch auch wieder?

Und, wenn wir gerade beim Bloggen und Macken und so sind: Findet ihr auch, dass in letzter Zeit immer öfter diskutiert und gejammert wird? Oder ist das nur in meiner Filterblase so ausgeartet in den letzten Monaten? Passend dazu plädiert Nelly für mehr GelassenheitUnd Jill macht einfach mal das Gegenstück zum Jammern und erklärt, was sie am Bloggen glücklich macht. Sie beschreibt wohl dass, was doch jeder von uns kennt. Diese wundervolle Gemeinschaft und virtuelle und Freunde von neben an, die durch das Bloggen dazugekommen sind. Eine wahre Bereicherung auch für mich!

Dank des Bloggens schafft man es sogar, wundervoll in dieser qurilig-bunten Community aufgenommen zu werden, wenn man eher introvertiert ist. Was mich zum nächsten Stöberbeitrag führt – Celine von The Printrovert schreibt darüber, dass sie introvertiert ist, aber das ja mal vollkommen egal ist. Weil Introvertiertheit eben auch positiv sein kann und was es den überhaupt bedeutet introvertiert zu sein.

Kommen wir noch einmal zurück zu buchigen Dingen. Die liebe Sabine von Ant1heldin hat im Rahmen von Buchpassion über Donna Tartt geschrieben. Sie beschreibt uns, warum Donna Tartt ihre Lieblingsautorin ist. Mich hat sie ja vor dem Beitrag schon mal angefixt, sodass ich mittlerweile „Die Geheime Geschichte“ ebenfalls zu meinen Lieblingsbüchern zähle und gerade in „Der Distelfink“ versunken bin. Nach rund 335 Seiten bin ich genauso begeistert und Donna Tartt wird auch für mich immer mehr zur Lieblingsautorin.

Ich hoffe, es war wieder etwas interessante für euch dabei. Habt ihr denn noch Beiträge, die euch am Herzen liegen? Dann teilt sie gerne in den Kommentaren mit uns.