Und so wars:

Wir haben heute den 20.8 – und somit den letzten Tag der Challenge. Das Buchkaufverbot habe ich bis vor zwei Wochen gut eingehalten, dann wurde ich leider aufgrund meines Post zu den akutellen Favoriten aus dem DTV Verlag schwach. Ich musste mir einfach zwei der Bücher direkt holen. Ingesamt habe ich mir seitdem 5 neue Bücher gekauft. Also dennoch weniger, als ich gelesen habe. Der SuB konnte daher schrumpfen :).

Wie ihr seht, habe ich alle Aufgaben versucht. Bei Aufgabe eins bin ich letztendlich gescheitert, weil ich das Buch nach knapp 60 Seiten abgebrochen hatte. Eragon und somit die letzte Aufgabe, also die Reihenaufgabe, habe ich heute noch beendet. Nachdem ich theoretisch noch bis 23.59 Uhr Zeit gehabt hätte, hätte es also super geklappt, alle Leseaufgaben zu erledigen. Da „Warte auf mich“ nicht so dick ist, hätt ich es bestimmt noch schaffen könnne heute. Aber so geh ich ja dennoch mit fast allen erledigten Aufgaben aus der Challenge raus und bin damit super zufrieden. Gut, ok, 3,5 Wochen zu Hause zu sein hat natürlich bedeutend geholfen. Aber dennoch :).

Ich bin froh, dass ich danke Anna und Tabi endlich zu Bücher gegriffen habe, die so lange schon im Regal schlummern. Und es waren verdammt viele sehr gut Bücher dabei. Die Rezension zu Aufgabe 9 geht am kommenden Samstag online. Alle weiteren, fertigen Rezensionen zu gelesenen Büchern habe ich euch nun auch verlinkt.

Da bleibt mir nun nur noch zu sagen – Es war mir ein Fest. Es war wundervoll, alte Schätze zu entdecken. Der Austausch mit allen hat super viel Spaß gemacht und wenigsten ein kleines bisschen dazu beigetragen, dass ich ein bisschen abgelenkt war und ein bisschen Freude hatte in den letzten Wochen, die nicht gerade einfach waren. Daher vielen vielen vielen vielen Dank an Tabi und Anna für diese wunderbare Idee und die perfekte Organisation. Schade, dass ich am Treffen nicht dabei sein kann. Sollte ihr mal wieder eine solche Challenge machen, bin ich auf jeden Fall dabei (Wie wärs mit #SuBdieWeihnachtszeit :D). Ich würde mich freuen, wenn wir immer mal wieder in unsere wunderbaren Runde eine #lesenacht machen.


Die liebe Anna, von Ink of Books und Tabi, von Ein Buch kommt selten allein, haben sich etwas tolles für uns ausgedacht. #Subdensommer – das Urlaubsworkout für Buchnerds. Gemeinsam wollen wir uns durch unseren SuB wühlen, alte, längst vergessene Schätze wiederentdecken und das vom 1.7.2017 bis zum 20.8.2017. Es herrscht dabei natürlich ein Buchkaufverbot, alles andere wäre kontrapoduktiv.

Damit es nicht langweilig wird, wir alle am Ball bleiben und wir nicht nur kürzlich hinzugefügt Bücher wählen, gibt es auch ein paar Aufgaben als Ansporn für uns. Nach diesen können wir die Bücher auswählen. Zudem gab es zum Start schon eine #Subdensommer Lesenacht und auch zum Ausklang wird es wieder eine geben. Was zu Gewinnen gibt es am Ende auch, was erfahrt ihr bei den beiden Mädls. Außerdem findet ihr bei Anna das Anmeldeformular (jederzeit möglich) und alle Teilnehmer von #Subdensommer. Unter dem Hashtag tauschen wir uns in Social Media aus und alle wichtigen weitere Regeln findet ihr ebenfalls bei Anna und Tabi.

Hier nun für euch die Aufgaben und meine angedachten Bücher dazu:

  1. Lies das Buch, was am längsten auf deinem SuB liegt – nicht mehr so ganz sicher, aber mit am längsten definitiv: Warte auf mich von Philipp Andersen und Miriam Bach – leider nach knapp 60 Seiten abgebrochen
  2. Lies das dickste Buch auf deinem SuB – ich hab ziemlich viele dicke Bücher, Gewinner ist: Das Mädchen, das den Himmel berührte von Luca Di Fulvio
  3. Beende oder beginne endlich diese Reihe, die schon ewig auf deinem SuB schlummert- Eragon 1 von Christopher Paolini
  4. Lies ein Buch von einem Debüt-Autor – Everything, Everything von Nicola Yoon
  5. Lass die anderen Teilnehmer (z.B. durch eine Twitterumfrage) entscheiden, was du liest – Love Letters to the Dead von Ava Dellaria
  6. Lies das eine Buch aus einem anderen Genre auf deinem SuB – Der Lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten von Becky Chambers
  7. Lies ein Buch mit einer weiblichen Protagonistin – Meine geniale Freundin von Elena Ferrante
  8. Lies ein Buch mit einem männlichen Protagonisten – How to stop time von Matt Haig
  9. Lies ein Buch, das du auch rezensierst! (Optional auch eine Mystery-Review) -> Link bei Anna in den Kommentaren – Die Insel der besonderen Kinder von Ransom Riggs (Rezension noch ausstehend)
  10. Lies ein typisches Sommerbuch – Mein fast genialer Sommer von Birgit Hasselbusch
  11. Lies ein Buch mit Sommerfarben auf dem Cover – Jonah von Laura Newman (blau zählt doch oder?)
  12. Lies ein Buch, das nicht 2017 erschienen ist – Sunset Park von Paul Auster
  13. Lies ein Buch, das in einem anderen Land spielt – The Kite Runner von Khaled Hosseini
  14. Lies ein Buch, was du auf eine Empfehlung hin gekauft hast – Die Frau des Zeitreisenden von Audrey Niffenegger
  15. Halte das Buchkaufverbot ein! = nicht geschafft

Sobald ich eine Zeile fett markieren, habe ich das Buch beendet. So seht ihr ganz gut meinen Fortschritt. Ich bin gespannt, wie viele ich schaffen werden.