(c) Elli Francies - Unsplash Photo by Eli Francis on Unsplash

Heute ist der 8. März und damit #weltfrauentag. Zeit, uns Literatur von, mit und über Frauen anzusehen. Ich habe in meinen gelesenen Büchern gestöbert aber auch darüber hinaus ein wenig recherchiert und hoffe, dass eure Wunschliste ein wenig wachsen kann. Oder ihr die Bücher bereits kennt und mir in den Kommentaren mitteilen könnt, wie sie euch gefielen.

Inhalt:

  1. Gelesene Bücher
  2. Wunschlisten Bücher

Gelesene Bücher – Von und Mit wundervollen Frauen

Starten wir doch zunächst mit einer Stöbertour durch meine gelesenen Bücher. In den letzten Monaten und Jahren gab es einige wundervolle Herzensbücher, die von Autorinnen geschrieben wurden und/oder von starken, sympathischen, mutigen, einzigartigen Protagonistinnen handeln. Von erst kürzlich gelesen hin zu lange her, aber noch immer in Erinnerung:

Ein Baum wächst in Brooklyn von Betty Smith

Erst vor kurzem beendet und für euch verbloggt, darf „Ein Baum wächst in Brooklyn“ von Betty Smith in keinem Fall auf meiner Liste fehlen. Das Buch hat mich nachhaltig verzaubert und beeindruckt. Es geht um die zu Beginn elfjährige Francie Nolan. Sie wächst in armen Verhältnissen als Kind einer Einwandererfamilie in Brooklyn Anfang der 1900er Jahre auf. Schon früh bekommt sie eingetrichtert – Bildung ist das wichtigste. Und trotz aller widrigen Umstände versucht sie, neben dem schwierigen Part des Erwachsenwerdens, an ihren Träumen festzuhalten und nie die guten Dinge im Leben aus den Augen zu verlieren. Eine beeindruckende, liebenswerte, Bücher-liebende Protagonistin, die wohl viel von der Autorin selbst in sich hat.

Ein Baum wächst in Brooklyn von Betty Smith (c) Insel Verlag

Ein Baum wächst in Brooklyn von Betty Smith (c) Insel Verlag

Sieh mich an von Mareike Krügel

Mareike Krügel erzählt in „Sieh mich an“ von einer Alltagsheldin, wie es sie viele gibt, ohne dass wir das so genau mitbekommen. Katharina ist Mutter zweier Kinder. Alex wird schon langsam erwachsen und hat gerade seine erste Freundin. Seine jüngere Schwester Helli kommt gerade in die Pubertät und hat ADHS. Alleine mit ihr hat Katharina alle Hände voll zu tun. Da kommen noch Nachbarn, die Hilfe brauchen, die Fernbeziehung zum Ehemann und der Haushalt obendrauf. Halt geben ihr vor allem ihre Listen, die sie immer wieder zwischendurch schreibt, wenn sie mal kurz zwei Minuten für sich hat. Mareike Krügel hat eine zwar etwas überzogene, aber dennoch äußerst realistische Geschichte um eine starke Frau geschaffen, die den Alltag Tag für Tag wuppt, auch dann noch, wenn sie eine Entdeckung macht und erst einmal nicht weiß, was dies für Sie, ihre Zukunft, Gesundheit und Familie bedeuten wird.

Sie mich an von Mareike Krügel (c) Piper

Sie mich an von Mareike Krügel (c) Piper

Die Nachtigall von Kristin Hannah

Kristin Hannah hat mir mit „Die Nachtigall“ eine absolute Gänsehaut bereitet. Zwar waren es die Männer, die im Zweiten Weltkrieg in den Krieg zogen, weil das damals eben so war. Doch die Frauen haben einen wahnsinnig bemerkenswerten, starken, entscheidenden Part gespielt, um ihr Land, das Leben und die Familie zusammenzuhalten. Frauen, die Opfer brachten, die Wege gingen, die wir uns nicht vorstellen können, die zum Teil ihre Würde aufgaben und ihr Leben aufs Spiel setzten, um anderen zu helfen und die Familie zu beschützen. Von diesen erzählt uns Kristin Hannah in dieser bewegenden Geschichte anhand zweier Schwestern, die unterschiedlicher nicht sein könnten, die aber beide auf ihre Weise einen unfassbar mutigen Teil zum Überleben von sich, der Familie und dem von anderen beitrugen.

Die Nachtigall von Kristin Hannah (c) Aufbau Verlag

Die Nachtigall von Kristin Hannah (c) Aufbau Verlag

Die Schlange von Essex von Sarah Perry

Sarah Perry konnte mich mit „Die Schlange von Essex“ aufgrund ihrer starken, einzigartigen und für die damalige Zeit vollkommen aus dem Rahmen tanzenden Protagonistin vollkommen überzeugen. Eine Geschichte, in der Liebe, Glaube, Armut, Reichtum und Wissenschaft gegeneinander gestellt werden. Eine gemächliche und doch spannende Geschichte rund um die mysteriöse Schlange von Essex und unserer Protagonistin Cora Seaborn. Eine, die sich aus dem starren und typischen Frauenbild im Jahr 1893 heraushebt und mich an die Frauenfiguren bei Jane Austen erinnerte. Eine klare Leseempfehlung für alle, die das Viktorianische Zeitalter, England, ruhige Plots, ausgefeilte Charaktere und ein bisschen Mystik mögen.

Die Schlange von Essex von Sarah Perry - ohne Schutzumschlag (c)

Die Schlange von Essex von Sarah Perry – ohne Schutzumschlag (c)

Mein bester letzter Sommer von Anne Freytag

Die liebe Anne darf in dieser Liste auf keinen Fall fehlen. Besonders berühren konnte sie mich bisher mit ihrem Buch „Mein bester letzter Sommer“ und TESKAR. Das sind Tessa und Oskar, die wundervollsten Protagonisten, die mir je begegnet sind und noch heute (fast) ungeteilt in meinem Herzen auf Platz eins der Lieblingsprotas stehen. Tessa ist schwer krank und wird bald sterben. Und sie ist erst 17 Jahre alt. Gemeinsam mit Oskar kann sie jedoch noch einmal den Sommer  ihres Lebens erleben. Kann sie einmal noch so wirklich wahrhaftig leben und fühlen und wir dürfen die beiden dabei begleiten. Taschentuchalarm, sag ich da nur!

Mein bester letzer Sommer von Anne Freytag (c) Heyne fliegt

Mein bester letzer Sommer von Anne Freytag (c) Heyne fliegt

Paris, du und ich von Adriana Popescu

In einer Aufzählung mit Büchern von und mit starken Frauen, da darf in keinem Fall, aber wirklich auch in gar keinem Fall Adriana fehlen! Sie selbst ist eine starke Frau, die ich bewundere und eine wundervolle Autorin. Bisher hat sie mich mit jedem ihrer Bücher begeistern können. Die Entscheidung, welches ich jetzt hier nehme war gar nicht so leicht. Denn ich mochte wirklich jedes bisher! Also lest sie einfach alle! Doch die Wahl viel schließlich auf Emma und „Paris, du und ich“. Und ja, das liegt unter anderem an meiner Schwäche für Bücher, die in Paris spielen und uns mit nach Montmartre nehmen. Aber es liegt auch am Gesamtpaket: Humor, Herzschmerz, Träume leben, die erste Liebe und die Botschaft, dass jeder sich seine Träume erfüllen sollte, ganz egal, was andere sagen und denken.

Paris, du und ich von Adriana Popescu (c) CBJ

Paris, du und ich von Adriana Popescu (c) CBJ

Als die Sonne im Meer Verschwand von Susan Abulhawa

Von Susan Abulhawa habe ich bisher genau zwei Bücher gelesen: „Während die Welt schlief“ und „Als die Sonne im Meer verschwand“. Mit beiden hat sie mich zu Tränen gerührt und tief im Herzen getroffen. Doch am stärksten fand ich „Als die Sonne im Meer verschwand“. Ein Buch, mit dem Sie wie schon mit dem ersten ein Zeichen setzt. Ein Zeichen dafür, wie wichtig die eigene Familie ist und ein Leben voll Glaube, Hoffnung und Liebe. Eine Geschichte, die den starken, unerschütterlichen Zusammenhalt der palästinensischen Frauen in Gaza zeigt.

Als die Sonne im Meer verschwand von Susan Abulhawa (c) Diana Verlag

Als die Sonne im Meer verschwand von Susan Abulhawa (c) Diana Verlag

Nachts von Mercedes Lauenstein

Von Mercedes Lauenstein kenne ich bisher nur ihr Debüt – „Nachts“. Doch mit diesem hat sie sich bereits nachhaltig bei mir eingeprägt und zählt daher für mich zu einen der besten Autorinnen, von denen ich bisher etwas Lesen durfte. Wir begleiten eine junge Frau dabei, wie sie nachts durch die Straßen streift. Sie sucht etwas und weiß doch selbst nicht, was das eigentlich ist. Und so klingelt sie bei den anderen, ruhelosen, bei denen mitten in der Nacht Licht brennt. Ein sehr gefühlvolles, poetisches Buch voller kleiner Metaphern und Wahrheiten wie mitten aus dem Leben, dass man am besten ebenfalls nachts liest, wenn schon kaum eine andere Menschenseele mehr wach ist.

Nachts von Mercedes Lauenstein (c) Aufbau Verlag

Nachts von Mercedes Lauenstein (c) Aufbau Verlag

Wunschlisten Bücher – Von und Mit wundervollen Frauen

Doch neben den bereits gelesenen Büchern von und mit und über Frauen, gibt es da draußen noch soooo viele mehr, die ich unbedingt lesen möchte, die aber im Moment noch meine Wunschliste bevölkern. Die möchte ich euch natürlich auch nicht vorenthalten – möge die Wunschliste noch mehr wachsen!

Good Nights Stories for Rebel Girls von Elena Favilli, Francesca Cavallo

Good Nights Stories for Rebel Girls von Elena Favilli, Francesca Cavallo

100 Geschichten über 100 Frauen die, die die Welt bewegten und das Ganze wundervollst illustriert von mehr als 60 Künstlerinnen aus aller Welt! Egal ob sie ins All oder über den Atlantik geflogen sind, den Erdball mit 16 umsegelt oder den höchsten Gipfel in Röcken bestiegen haben. Alle der 100 Frauen waren in irgendwelchen Dingen ein Vorbild, eine Vorreiterin. Herrscherinnen, Aktivistinnen, Wissenschaftlerinnen in 100 inspirierenden Geschichten, die ich dringend brauche!

Infos zum Buch: Hanser Verlag, Hardcover, Erscheinungsdatum: 25.9.17, 224 Seiten, ISBN 978-3-446-25690-3. Rechte am Buchcover liegen biem Hanser Verlag

Unerschrocken 1: Fünfzehn Porträts außergewöhnlicher Frauen von Pénélope Bagieu

Unerschrocken 1: Fünfzehn Porträts außergewöhnlicher Frauen von Pénélope Bagieu

Pénélope Bagieu porträtiert in diesem ersten Band 15 Frauen mit außergewöhnlichen Persönlichkeiten. Frauen, die den gesellschaftlichen Zwängen ihrer Zeit trotzen, um das Leben zu führen, dass sie leben wollen. Vorreiterinnen, Querdenkerinnen, Entdeckerin, Schamanin oder Leuchtturmwärterin. Unerschrockene und eigensinnige Frauenfiguren, die ihren Weg gefunden haben, werden uns auf den 144 Seiten vorgestellt.

Infos zum Buch: Reprodukt, Hardcover, Erscheinungsdatum: 13.10.17, 144 Seiten, ISBN 978-3-95640-129-9. Rechte am Buchcover liegen beim Reprodukt Verlag

The Hate U Give von Angie Thomas

The Hate u Give von Angie Thomas (c) CBJ VerlagDas Buch haben vermutlich die meisten von euch schon gelesen. Aber ich noch immer nicht und ich bin weiter wahnsinnig neugierig, bzw. jetzt erst recht. Es geht um die 16-jährige Starr, die zwischen zwei Welten lebt. In verarmten Viertel, wo sie wohnt. Und an der Privatschule, wo sie fast die einzige Schwarze ist. Eines Tages wird ihr bester Freund vor ihren Augen von einem Polizisten erschossen und sie rückt ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit. Khalil war unbewaffnet und schon bald wird sein Tod im ganzen Land diskutiert. Die einzige, die beantworten kann, was an jenem Abend geschah, ist Starr.

Infos zum Buch: CBJ, Hardcover, Erscheinungsdatum: 24.07.17, 512 Seiten, ISBN 978-3-570-16482-2. Rechte am Buchcover liegen beim CbJ Verlag

200 Frauen – was uns bewegt von Ruth Hobday & Geoff Balckwell

"200

Die in diesem Buch vorkommenden 200 Frauen haben bei all ihren Unterschied einiges gemeinsam: Mut, Engagement und die Kraft ihrer Stimme. Egal ob berühmt, völlig unbekannt, egal welche Religion oder Hautfarbe. Sie alle sind Überlebende von Gewalt und kämpfen für eine bessere Welt. Die Frauen sind alle von einem Fotografenteam porträtiert worden. Und alle haben jeweils fünf Fragen beantwortet. Antworten, die bei jeder einzelnen unter die Haut gehen. Stimmen, auf die ich sehr gespannt bin und die durch dieses Buch noch lauter und verbreiteter werden sollen. Das kann man nur unterstützen!

Infos zum Buch: Elisabeth Sandmann Verlag, Hardcover, Erscheinungsdatum: 09.10.17, 288 Seiten, ISBN 978-3-945543-41-2. Rechte am Buchcover liegen beim Elisabeth Sandmann Verlag

Paula von Sandra Hoffmann

Paula von Sandra Hoffmann (c) Hanser VerlagSandra Hoffman erzählt von einer Familie, drei Frauen, aus drei Generationen. Bevor Paulas Bräutigam im Krieg stirbt, muss sie einmal eine glückliche Frau gewesen sein. Eine, die irgendwann aus Angst und Scham zu schweigen beginnt. Eine, die nie preisgab, von welchem Mann das Kind stammt, dass sie alleine großzieht. Doch irgendwann wird der Schutzraum des Schweigens zum Gefängnis, in dem Liebe und Empathie verkümmern. Ihre Tochter und Enkelin werden nie erfahren, wer ihr Vater bzw. Großvater war. Sandra Hoffmann erzählt mit viel Feingefühl vom Leben ihrer Großmutter.

Infos zum Buch: Hanser Verlag, Hardcover, Erscheinungsdatum: 21.08.17, 160 Seiten, ISBN 978-3-446-25682-8 . Rechte am Buchcover liegen beim Hanser Verlag

Nachtblau von Simone van der Vlugt

Nachtblau von Simone van der Vlugt (c) Harper CollinsDie junge Haushälterin Catrijn kann gut malen, übt ihr Talent aber nur heimlich aus. Am einen Tag darf Sie noch mit der Hausherrin eine Ausstellung zu Rembrandt sehen. Am nächsten holen sie die Schatten der Vergangenheit ein und sie muss fliehen. Unterschlupf findet sie beim Besitzer einer Porzellanfabrik in Delft. Gemeinsam mit Evert fängt sie an, die Keramik zu verzieren, die sich bald weltweit einen Namen machen wird: Das Delfter Porzellan. Aber ihr Glück mit der nachtblauen Farbe weilt nur kurz. Denn Catrijn weiß, dass sie irgendwann für die Sünden ihrer Vergangenheit zahlen muss.

Infos zum Buch: Harper Collins, Klappenbroschur, Erscheinungsdatum: 10.07.17, 304 Seiten, ISBN 9783959671064. Rechte am Buchcover liegen beim Harper Collins Verlag

Staatenlos von Shumona Sinha

Staatenlos von Shumona SinhaEin wortgewaltiger Roman über drei Frauen, die sich einer unbarmherzigen, männlichen Ordnung gegenüber sehen. Esha, die aus einem wohlhabenden Milieu in Kalkutta stammt. Aus Liebe zur Sprache ist sie nach Paris gekommen. Doch während sie auf das Resultat des Einbürgerungsantrages wartet, häufen sich ihre Begegnungen mit Rassismus.  Mina, die Analphabetin ist und aus einer Bauernfamilie stammt. Sie wird in einen Aufstand gegen den Bau einer Autofabrik hineingezogen. Doch noch viel drängender ist ihre andere Sorge, sie ist von ihrem Cousin schwanger, der sie jedoch sicher nicht heiraten wird. Dann ist da noch Marie, die schon als Säugling von liberalen französischen Eltern adoptiert wurde. Sie reist regelmäßig nach Indien auf der unbestimmten Suche nach ihrer Herkunft.

Infos zum Buch: Edition Nautilus, Hardcover Erscheinungsdatum: Septemer 2017, 160 Seiten, ISBN 978-3-96054-047-2. Rechte am Buchcover liegen beim Edition Nautilus Verlag

Chikago von Theodora Bauer

Chikago von Theodora Bauer (c) Picus VerlagFeri und Katica leben zu Beginn der 1920er Jahre in einem Gebiet voller Aufruhr und des Umbruchs. Und vor allem in einem Gebiet der Armut – an der jungen ungarisch-österreichischen Grenze. Ihre große Hoffnung heißt Amerika. Insbesondere für Feri, der die schwangere Katica mitnehmen möchte. Doch ein Unglück und das beherzte Eingreifen von Katicas Schwester machen aus den Auswanderplänen eine regelrechte Flucht, und zwar zu dritt. Aber das Leben in Amerika ist nicht so gut, wie sich die drei erhofften. Die Geburt des Kindes von Katica läuft tragisch, Feri wird zum Säufer und Tagedieb und Anica muss bald die Verantwortung für den kleinen Josi übernehmen. Ein Roman über die Sehnsucht nach einem besseren Leben.

Infos zum Buch: Picus, Hardcover Erscheinungsdatum: 21.09.2017, 250 Seiten, ISBN 978-3-7117-2052-8. Rechte am Buchcover liegen beim Picus Verlag

Am Anfang war die Nacht Musik von Alissa Walser

Am Anfang war die Nacht Musik von Alissa Walser (c) PiperDas Buch ist die Romanvorlage zum Film „Licht“. Wir befinden uns in Wien im Jahr 1777: Der wohl berühmteste Artz seiner Zeit, Franz Anton Mesmer, soll das Wunderkind Maria Theresia Paradis heilen. Eine blinde Pianistin und Sängerin. Allissa Walser nimmt uns in ihrer hochmusikalischen Sprache mit auf eine faszinierend literarische Reise. Ein wundervoller Roman über Krankheit und Gesundheit, Musik und Wissenschaft. Über die fünf Sinne, über Männer und Frauen und über das Menschsein an sich.

Infos zum Buch: Piper, Broschur, Erscheinungsdatum: 01.08.2011, 256 Seiten, ISBN 978-3-492-27202-5. Rechte am Buchcover liegen beim Piper Verlag

Feminist Fight Club von Jessica Bennett

Feminist Fight Club von Jessica Bennett (c) Harper Collins US

It was a fight club—but without the fighting and without the men. Every month, the women would huddle in a friend’s apartment to share sexist job frustrations and trade tips for how best to tackle them. Once upon a time, you might have called them a consciousness-raising group. But the problems of today’s working world are more subtle, less pronounced, harder to identify—and harder to prove—than those of their foremothers. These women weren’t just there to vent. They needed battle tactics. And so the fight club was born.

Infos zum Buch: Harper Collins US, Hardcover, Erscheinungsdatum: 13.09.2016, 336 Seiten, ISBN 978-0062439789. Rechte am Buchcover liegen beim Haper Collins US Verlag

Das Geschlecht der Seele von Karin Wieland

Das Geschlecht der Seele von Karin Wieland (c) HanserKarin Wieland schafft mit ihrem Buch eine überraschende Verbindung zwischen der Theater- und Frauengeschichte des frühen 20. Jahrhunderts. Die moderne Frau hatte im Theater ihren Auftritt. Das Verhältnis der Geschlechter wurde hier neu bestimmt. Gertrud Eysoldt verkörperte, gebückt und mit offenen Haaren, das ganze Elend der Elektra. Die Rolle wurde ihr von Hugo von Hoffmannsthal auf den Leib geschrieben. Er nennt Schauspielerinnen die „Interpreten des neuen seelischen Verhaltens“. 20 Jahre später: Bert Brecht ist Stückeschreiber und Regisseur. Er zeigt mit Helene Weigel und Carola Neher die kalte Frau, die auch in der Liebe an Nützlichkeit denkt. Die beiden sind Brechts Instrumente einer Kunst, die im 20. Jhd. auch Politik ist.

Infos zum Buch: Hanser Verlag, Hardcover, Erscheinungsdatum: 21.08.217, 304 Seiten, ISBN 978-3-446-25674-3 . Rechte am Buchcover liegen beim Hanser Verlag

Die Argonauten von Maggie Nelson

Die Argonauten von Maggie Nelson (c) HanserMaggie Nelson schreibt die Geschichte einer Liebe: Sie verliebt sich in Harry Dodge, einen Künstler – oder eine Künstlerin? – mit fluider Genderidentität. Harry hat bereits ein Kind, Maggie wird schwanger. Zu viert bauen sie ein gemeinsames Leben auf. Eine ergreifende Geschichte queeren Familienlebens. Und eine ganz eigene Form der philosophischen Erkundung. Memoir, Poesie und Theorie: Ein Buch, das sich schwer einordnen lässt und unsere Einordnungen herausfordert mit seinem offenen Denken. Eine Verbindung der theoretischen und persönlichen Erkenntnissuche, um eine neue Erzählung des Wesens von Liebe und Familie zu zeigen.

Infos zum Buch: Hanser Verlag, Hardcover, Erscheinungsdatum: 25.09.217, 192 Seiten, ISBN 978-3-446-25707-8. Rechte am Buchcover liegen beim Hanser Verlag

Headerbild: (c) Elli Francies – Unsplash Photo by Eli Francis on Unsplash