Seit Mittwoch ist die Frankfurter Buchmesse wieder in vollem Gange. Leider dieses Jahr ohne micht, ach schnüff, und das wo sie direkt über meinen Geburtstag wäre. Aber Dank der lieben Jess von primeballerina’s books und live von der Messe von Petzi (Die Liebe zu den Büchern), gibt es wieder die beste Alternative zur Buchmesse – die berühmte #Leseparty. Vom 20.10 um 12 Uhr bis zum 23.10 um 20 Uhr feieren wir die Liebe zu den Büchern und lenken uns davon ab, dass wir zu Hause sind, statt auf der Buchemesse zu sein. Unter dem Hashtag #Leseparty könnt ihr immer und überall, zu jeder Zeit einsteigen. Außerdem gibt es eine Facebook-Veranstaltung. Es gibt ein paar Fragen, einige Überraschungen und natürlich viel Lesen und Austausch mit lauter Buchverrückten. Hier findet ihr über die Tage meine Updates, wobei morgen und übermorgen eventuell nicht ganz soviel von mir zu höhren ist – da steht der Geburtstag im Vordergrund :).

Frage 1: Mit welchem Buch startet ihr in die #Leseparty? Welche Bücher nehmt ihr euch vor?

Ich habe in den letzten Stunde schon mal “Silber – das erste Buch der Träume” beendet. Ansonsten lese ich gerade an “A Dance with Dragons” und wenn ich darauf keine Lust mehr habe schnappe ich mir wahrscienlich “Mein bester letzter Sommer” oder “Meine geniale Freundin”. Wenn’s blutiger sein sollte, könnte ich auch noch “The Walking Dead 1” nehmen.

Frage 2: Welche drei Bücher wollt ihr euch demnächst unbedingt kaufen?

Phuu, schwierig nur drei zu wählen. Aber ich würde gerne noch “Fantastische Tierwesen haben”. Außerdem interessiert mich der neue Fitzek “Das Paket” brennend. Und dann natürlich noch “New York Daires – Claire’s Geschichte”.

Update – 20.47 Uhr – The Voice und neue Buchpläne

Nachdem ich vorhin Silber beendet hatte und erst mal Gilmore Girls geschaut habe, bin ich irgendwie in einen Buchhangover geschlittert. Und nachdem ich The Voice schaue nebenbei, fällt “A Dance with Dragons” erst mal raus. Die Abstimmung auf Twitter und die Lose aus meinem SuB-Glas haben nun entschieden – als nächstes gibt es “Der Lavendelgarten” von Lucinda Riley.


21.10 – Update – 10.30 Uhr – Guten Morgen ihr Lieben

Hallo ihr Lieben :). So, ich melde mich für heute auch mal. Heute und morgen ist vermutlich nicht ganz so viel Leseparty, aber ein bisschen bin ich natürlich dabei und auch die Fragen werde ich beantworten. Bin heut vermutlich mehr auf Twitter, als beim Lesen. :D.

Frage 3: Heute wollen wir von euch wissen, welches Buch euch zuletzt so richtig begeistert hat? 

Das war definitiv “Paris, du und ich” von Adriana Popescu. Warum lest ihr am besten in meiner Rezension, das krieg ich nicht noch mal so gut hin :D. Wahlweise in Kurzform in meinem Herzensbücher-Post, den ich für die Herzenstage, die heute, starten gemacht habe :).

Frage 4: Heute starten die #Herzenstage – lest ihr auch gerne Liebesromane oder Bücher fürs Herz?

Na klar, ich bin ja eine Querbeetleserin und brauche immer mal abwechslung. Da dürfen Bücher fürs Herz und Liebesromane gerne auch ab und an dabei sein :).

Update – 15 Uhr: Schon bisschen was geschafft 🙂

So, mit Kaffee Nummer zwei und einem Muffin schreibe ich mal ein Update. Ich lese tatsächlich eigentlich schon den ganzen Tag, abgesehen von den Momenten auf Twitter und Facebook :D. Etwa 120 Seiten habe ich bisher geschafft und bin damit auf Seite 176 von “Der Lavendelgarten”.

Frage 5: Was lest ihr gerade? Beschreibt eure aktuelle Lektüre mit max. drei Stichwörtern!

Ich bin noch bei “Der Lavendelgarten” – hm geheimnisvoll, kitschig, naiv.

Update – 21.55 Uhr: Erst mal Schluss für heute

So ihr lieben, nach einem wundervollen Lesepartytag und viel Gemütlichkeit mit 354 gelesenen Seiten wünsche ich euch eine gute Nacht!


Update – 22.10, 13 Uhr: Es geht los

Auf Twitter war ich zwar schon ein bisschen, gelesen habe ich bisher noch nicht. Erst mal war Frühstücken, Putzen und den Kuchen starten angesagt. Das kühlt jetzt alles aus bis zum nächsten Schritt und bis 15 Uhr dauert es noch, bis Familie kommt. Das heißt – genau Lesezeit :).

Frage 6: Da das Gastland der #fbm16 die Niederlande/Flandern sind, wollen wir wissen: könnt ihr Bücher empfehlen, die in den Niederlanden spielen? Oder Bücher von niederländischen Autoren?

Falls ihr noch Buchempfehlungen für die passenden Bücher braucht, werdet ihr hier sicher fündig.

Ich hab leider kein Buch, dass ich hier empfehlen kann. Weil mir erstens gerade keins einfällt außer eins, was mir nicht ganz so gut gefiel (Die Magie der kleinen Dinge) und zweiten glaube ich, habe ich außer diesem noch keins gelesen^^. Ich bin aber sehr gespannt auf die Empfehlungen von euch.

Update – 15.15 Uhr: “Der Lavendelgarten” ist beendet

Tadaaa, fertig mit “Der Lavendelgarten”. Damit hab ich jetzt schon 1,5 Bücher gelesen. Jetzt ist erst mal Family-Time und Geburtstagskaffee.

Frage 7: Hand auf’s Herz: Habt ihr bestimmte Lesegewohnheiten?

Hm, eigentlich nicht so richtig. Ich habe immer mein Notizbuch und einen Stift in der Nähe, damit ich mir Notizen machen kann, Zitate herausschreiben kann oder (hab ich leider zu lange nicht gemacht) eine Rezi-Sketchnote grob mitzeichnen kann. Ansonsten hab ichs dabei gern kuschelig – egal ob Bett, Sofa oder Lesesessel.

Update – 17.30 Uhr: Kleiner Lesehangover und Blog- und Stöberzeit

So, die Family-Time ist schon wieder vorbei und ich bin um ein super-süßes Geschenk reicher. Nachdem ich mich aber noch nicht so richtig entschieden habe, ob ich jetzt “Mein bester letzter Sommer” anfang (weil ja scheinbar sehr traurig) oder weiter bei “A Dance with Dragons” lese, geht es erst mal ans Stöbern und Bloggen. Die Blog-Pause ist ja mit diesem Beitrag quasi schon beendet, aber das Bloggestöber für Oktober und mittlerweile vier Rezensionen, Newsletter, Bullet-Journal-Beitrag stehen aus – jetzt muss es mal wieder losgehen :).

Frage 8: Welchen Blog (egal ob Buch oder anderer Blog) habt ihr während der #Leseparty neu für euch entdeckt?

Ich muss sagen, einige kannte ich schon. Aber ein paar sind auch neu bei feedly gelandet:


Frage 9: Welche Bücher – die sich aber schon auf eurem SuB befinden – wollt ihr 2016 noch unbedingt lesen?

Uii, da liegen so viele. Hm auf jeden Fall “Meine fast geniale Freundin”, “Harry Potter and the Cursed Child”, “The Walking Dead 1”, “Die Interessanten” und unbedingt einige aus meiner Bücherkultur-Challenge zum Beispiel “Aimée und Jaguar”, “Beim Leben meiner Schwester”, “Of Mice and Men”, “Elementarteilchen” oder “Moon Palace”. Ach aber es sind noch so sooo viele.

Update – 23.10., 11.50 Uhr: Heul, Schnüf, Wein – ein so so schönes Buch

So, dann gibt es endlich mal mein erstes Update für heute. Ich bin gerade einfach so wahnsinnig vertieft in dieses wundervolle Buch. Denn nach etwa 4 Kapitlen “A Dance with Dragons” wurde mir das zu anstrengend gestern. Also hab ich endlich “Mein bester letzter Sommer” angefangen – ach es ist soo schön, traurig aber lustig, fluffig-leicht-romantisch, wie warmer Sommerregen, dabei bin ich gerade mal auf Seite 120.

Frage 10: Lest ihr denn auch Selfpublisher? Wenn ja welche? Wenn nein, warum?

Ich habe schon ein paar gelesen. Manche waren gut, zum Beispiel (Vergiss nicht, dass wir uns lieben). Aber leider waren auch schon einige Reinfälle dabei – haufenweise Fehler, egal ob Satzbau/Rechtschreibung oder Logik, wild durchgemischte Genres und Sprache, zu kitschig, zu oberflächlich – solche Dinge. Das finde ich dann sehr schade, nur weil man Selfpublisher ist, heißt dass ja nicht, dass man sich keine Mühe geben muss und Korrekturleser und Lektoren kann man auch als Selfpublisher einbeziehen.

Frage 11: Wie viele Seiten/Bücher habt ihr denn tatsächlich geschafft?

Ich habe doch tatsächlich zwei einhalb Bücher gelesen: “Silber. Das erste Buch der Träume” habe ich zu ende glesen. Und “Der Lavendelgarten” und “Mein bester letzter Sommer” komplett. Dazwischen ein paar Kapitel in “A Dance with Dragons” und gaaanz ganz viele Tweets zur #Leseparty. Und dann hab ich sogar noch meine Blogpause beendet. Wahnsinn. Ich sags euch – das hat so so gut getan!

Update – 18.40 Uhr: Mein bester letzter Sommer – weiteres, neues Herzensbuch!

Ich habe es geschafft – “Mein bester letzter Sommer” ist beendet. Es ist – mir fehlen fast die Worte – wundervoll. Herzergreifend, tieftraurig, berührend, wie warmer Sommerregen. Jeder Satz war berührend und hat so wahsninnig viel Bedeutung – jeder einzelne Satz ein Geschenk. Ich freue mich schon riesig, gleich die Rezension zu schreiben, die Sketchnote ist auch schon fertig und gerade höre ich den Soundtrack dazu.

Loading Likes...