Kein Rockstar für eine Nacht von Kylie Scott (c) Lyx

Evelyn Thomas feiert ihren einundzwanzigsten Geburtstag mit ihrer besten Freundin in Las Vegas. Am Morgen danach wacht sie neben einem tätowierten, gut aussehenden aber vollkommen unbekannten jungen Mann auf. Er heißt David Ferris und ist Gitarrist und Songwriter der Rockband Stage Dive. Und zudem seit weniger als zwölf Stunden ihr rechtmäßig angetrauter Ehemann.

Schreibstil

Kylie Scott schreibt eher einfach, aber sehr locker und flüssig. Daher fällt es sehr leicht, in das Buch hineinzufinden. Die Geschichte selbst wird uns durch Evelyn erzählt. Nachdem ich mir vor dem Buch ja schon denken konnte, worauf ich mich in etwa einlasse, hat mir der Stil gefallen. Obwohl er natürlich nicht sonderlich einzigartig oder herausragend ist, konnte er mich gut unterhalten.

Charaktere und Geschichte

Ev konnte ich gut leiden. Sie lebt nach dem Plan ihres Vaters, studiert Architektur, ist kurz vor einem wichtigen Praktikum und ist das brave Mädchen von nebenan. Sie ist eher unscheinbar, hat Kurven und braucht für alles einen durchdachten Plan. Mit Männern hatte sie bisher nicht viel am Hut und auch sonst gab es keine großen Entgleisungen in ihrem Leben. Bis zu ihrem einundzwanzigsten Geburtstag. Den feiert sie in Las Vegas und trinkt eine Menge Tequila. Am nächsten Tag wacht sie neben David Ferris auf und hat keine Ahnung wer er ist. Dabei hat sie ihn am Abend zu vor sogar geheiratet.

David ist natürlich nicht sonderlich erfreut darüber, dass sie ihn mehrfach angekotzt hat und sich nun nicht mal an ihren gemeinsamen Abend erinnert und stürmt erst einmal zur Tür hinaus. Ab da erleben wir, wie die beiden ein Auf und Ab der Gefühle erleben. Ev wird mitten in das Leben dieses Rockstars geschleudert, das so abgehoben und anders ist, voller Presserummel und Partys. Sie ist erst einmal vollkommen überfordert. Gemeinsam versuchen die beiden, eine Lösung zu finden. Dabei lernen sie sich immer mehr kennen und so entsteht eine unterhaltsame, schön zu lesende Geschichte, wie sie gemeinsam versuchen, sich kennen zu lernen und eine Beziehung auf zu bauen, der aber viele Steine im Weg liegen.

Es handelt sich hier ja um Contemporary Romance und auch wenn man Cover und Klappentext sieht, weiß man ja schon in etwa, was einen erwartet. Wir haben ihr kein großes literarisches Werk vor uns und auch keine tiefergehende, ergreifende Geschichte. Dennoch kann Kylie Scott mir ihrer Geschichte gut unterhalten. Die Charaktere waren gut, wenn auch vielfach sehr klischeehaft gezeichnet. Insgesamt hatte die Geschichte die typische Entwicklung, wie man es erwartet und konnte daher nicht überraschen. Dennoch habe ich Ev und David bei ihrem Kennen lernen und ihren Hoch und Tiefs gerne begleitet.

Kein Rockstar für eine Nacht ist typisch Contemporary Roamnce. Ein Roman der wenig überrascht. Dennoch war die Geschichte unterhaltsam, die Charaktere zum Großteil gut gezeichnet und der Schreibstil sehr angenehm. Da mir insgesamt aber doch etwas zu viele Klischees verarbeitet wurden und die Geschichte auch insgesamt vorhersehbar ist, gebe ich drei von fünf Herzen.

Infos zu Buch:

Infos zum Buch
Autorin: Kylie Scoot Verlag: Lyx Egmont Erscheinungsjahr: 2014 Format: ebook Originaltitel: Lick Originalverlag: Macmillian Australie

Autorin:

Kylie Scott zählt zu de New York Times Bestsellerautoren und schreibt leidenschaftlich genre erotisch angehauchte Liebesromane. In Deutschland ist sie unter anderem durch ihre Stage Dive-Reihe bekannt. 2013 wurde sie zum Australian Romance Writer geäwhlt. Gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Kindern lebt sie in Queensland, Australien.

Weitere Rezensionen:

Märchen und Pralinen

Mein Bücherchaos

Teris Bücherblog