Die Widerspenstigkeit des Glücks von Gabrielle Zevin (c) Diana Verlag

Written by

[Rezension] Die Widerspenstigkeit des Glücks – GAbrielle Zevin

Rezensionen/Reviews| Views: 0

Die Widerspenstigkeit des Glücks von Gabrielle Zevin (c) Diana Verlag

Die Widerspenstigkeit des Glücks von Gabrielle Zevin (c) Diana Verlag

*Werbung: Das Buch wurde mir vom Diana Verlag zur Rezension zur Verfügung gestellt. Die Rezension spiegelt dennoch meine ehrliche und eigene Meinung wieder.

A.J. Fikry ist ein unglücklicher Mensch – obwohl er auf einer wundervollen Insel und umgeben von seinen tausenden Büchern lebt. Bis er einen ungebetenen Gast entdeckt – Die zweijährige Maya ist Waise und wurde in seiner Buchhandlung ausgesetzt. Gegen seinen Willen nimmt er die kleine Maya auf und sein Leben wird völlig auf den Kopf gestellt. Und dann ist da noch Amelia, eine Verlagsvertreterin, die er nicht so einfach vergessen kann.


Schreibstil

„Mein Leben steht in diesen Büchern, möchte er ihr sagen. Lies sie, dann kennst du mein Herz.“ (S. 272)

Ich liebe, liebe, liebe den Schreibstil von Gabrielle Zevin. Wie sie es schafft so schlicht aber dennoch berührend zu schreiben. Wie sie als Beobachter das Leben von A.J. erzählt und zwischendurch und sogar in die dreijährige Maya versetzt. Einfach wundervoll und bewegend und dennoch klar und nicht überfrachtet. Auf jeder einzelnen Seite, in jedem einzelnen Wort, strahlt zudem die Liebe zu Büchern und Literatur heraus. Einfach, ach, ein Traum.

Charaktere und Geschichte

„Offenbar bin ich jetzt, in mittleren Jahren, zum Softie geworden. Aber mein späteres Verhalten zeigt auch, dass es wichtig ist, bestimmten Erzählungen in genau dem richtigen Lebensalter zu begegnen.“ (S. 55)

Es gibt so Bücher, die liest man und wird sie niemals wieder vergessen. Bücher, die zwar klar und einfach ohne große emotionale Ausschmückungen geschrieben sind, aber dennoch unter die Haut gehen. Gabrielle Zevi hat mit „Die Widerspenstigkeit des Glücks“ genau so ein Buch geschrieben. Dabei kriecht es einem nur langsam und kontinuierlich unter die Haut, nimmt uns zwischenzeitlich auch auf eine sehr unterhaltsame Reise mit, hinterlässt uns dann aber mit einem leicht melancholischen, aber zufriedenen Gefühl.

Fikry ist ein sehr verschrobener Mensch. Als wir ihn kennenlernen ist er unglücklich, lebt alleine über seiner Buchhandlung, trinkt gerne mal zu viel und igelt sich ein. Doch Maya, ein Waisenkind, dass in seiner Buchhandlung abgebend wird und Amelia, eine Verlagsvertreterin, werden über die nächsten Jahre hinweg sein Leben ändern.

„Das ärgerliche aber ist, dass dir, wenn dir erst mal eine Sache am Herzen liegt, im Laufe der Zeit alles wieder wichtig wird.“ (S. 92)

Gegen seinen Willen zeiht er die kleine Maya auf und macht aus ihr einen fast ebenso verschrobenen, aber genauso liebenswerten Büchernerd, wie er selbst einer ist. Alle drei passen so wundervoll zu einander, sie sind nicht perfekt, sie führen keine romantische, bewegend Beziehung, aber eine reale, reine, die tief unter die Haut geht. Trotz so weniger Worte lernen wir viele besonderer Charaktere kennen, die authentisch und facettenreich sind und alle auf ihre Weise bezaubern.

Die Geschichte selbst ist sehr ruhig, mit wenig Tempo, wenig Tamtam und genau das macht sie so wundervoll klar. Die Literatur, dieses unglaubliche Gefühl, dass man bekommt, wenn man sich mit Büchern umgibt, über Bücher redet und diese Liebe, die manch einer für Bücher empfindet, umfängt uns vom ersten Satz an und lässt uns bis zum letzten Wort nicht mehr los.


Gabrielle Zevin hat mit „Die Widerspenstigkeit des Glücks“ ein so wundervolles Werk erschaffen. Es ist kühl, schlicht und mit wenig Tempo. Dennoch kriecht es einem unter die Haut, unterhält und berührt und hinterließ mich fröhlich und melancholisch zugleich. Ein Buch, dass ich nicht vergessen werden und jedem empfehlen kann. Vor allem jedem, der Bücher so sehr liebt wie ich und das leben eines leicht verschrobenen Buchhändlers, der seine Päckchen zu tragen hat, kennen lernen will.

5herzen

Infos zum Buch:

Autorin: Gabrielle Zevin

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Diana Verlag

Format: Taschenbuch

Seiten: 287

Originaltitel: The Storied Life of A.J. Fikry

Originalverlag: Algonquin Books of Chapel Hill

Preis: [D] 12,99 € [A] 13,40 € [CH] 17,90 €

Autorin:

Gabrielle Zevin studierte Literatur in Harvard. Sie wurde 1977 in New York geboren. Sie schreibt Romane und Drehbücher, die bereits mehrfach mit Preisen ausgezeichnet wurden. Der Durchbruch gelang ihr mit „Die Widerspenstigkeit des Glücks“.

Weitere Rezensionen:

Primaballerina

Die fabelhafte Welt der Bücher

Lottasbücher

4 Responses to " [Rezension] Die Widerspenstigkeit des Glücks – GAbrielle Zevin "

  1. […] Die Widerspenstigkeit des Glücks – Gabrielle Zevin […]

  2. […] Die Widerspenstigkeit des Glücks – Gabrielle Zevin […]

  3. […] Die Widerspenstigkeit des Glücks – Gabrielle Zevin – 287 Seiten – 5 Herzen […]

  4. […] Es ist eine so warme, bittersüße Geschichte, sehr sehr lesenswert, genauso wie Liesas Rezension. Wenn euch meine danach auch noch interessiert, freu ich mich natürlich auch, wenn ihr die gleich mitlest […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Für diese Seite werden Cookies verwendet. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst du dich mit der Nutzung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet.

Schließen